Frank aus Malschendorf

Diese kleine Begegnung verdanke ich Basti. Manchmal bin ich echt genervt von dem ständigen Bus und Zug gefahre. Auf der anderen Seite sollte doch genau das ein bester Freund tun, einen immer mal wieder aus seiner Komfortzone holen.

 

Also fahren wir mitten in der Woche, wo andere den Bachelor im Fernsehen schauen, mit den Öffentlichen selbstverständlich zur „Malschendorfer Höhe“.

 

Frank treffen wir an der Bank, die zum Verweilen und zum Bestaunen der wunderschönen Aussicht auf eine der schönsten Städte, Dresden, einlädt. Wir reden über vieles, aber nur ein was möchte ich hier in Buchstaben festhalten. Auf meine Frage, was er uns für unser Leben mitgeben kann, antwortet er:

 

Du musst jede Situation im Leben beobachten, um am Ende festzustellen, dass du dieselben Fehler auch machen wirst.